Alle Artikel mit dem Schlagwort: Westerwald

Hier steht ein Bild mit dem Titel: Die fette Brücke am Westerwaldsteig – die hat's mir angetan (Foto: Hans-Joachim Schneider)

Flashmob am Westerwaldsteig – Weltende in Sicht

Ein Tag auf dem Westerwaldsteig von Hattert nach Kloster Marienthal Es ist fünf vor zwölf, quasi, als auf dem Westerwaldsteig das Weltende auf mich zukommt. Oder besser, ich auf das Weltende. Um das klarzustellen: Es geht hier nicht um Weltende im Sinne von Weltuntergang, Armageddon, Prophezeiungen des Johannes. Nein, es geht um das andere Weltende, also das, wo die Welt mit Brettern vernagelt. Wo es nicht mehr weitergeht. Aber mit den Brettern ist das ja so eine Sache. Die hängen ja bei manchen direkt vorm Kopp. Und da geht es dann schon nicht mehr weiter. Kann man jetzt jeden Tag sehen, in der Politik und so. Jede Reise beginnt mit dem ersten Selfie Aber der Reihe nach. Ich war heut auf dem Westerwaldsteig. Die werben nämlich mit dem Weltende. Wieso eigentlich. Ich würde ja für beides keine Werbung machen: weder für den Weltuntergang noch für den Platz, wo die Welt mit Brettern vernagelt ist. Machen die aber. Also geh ich mir das angucken. Für mich beginnt die Tour am Haltepunkt Hattert. Haltepunkt, ja Haltepunkt. Gucksdu …

Barfuß wandern nach Bremen und das bei Sonnenschein und blauem Himmel

Barfuß wandern nach Bremen – Drei-Bäche-Tour im Bergischen Land

Barfuß wandern nach Bremen! In drei Worten gleich zwei Lügen. Erst einmal sind wir nicht nach Bremen gewandert, sondern an Bremen vorbei. Und zweitens sind wir nicht barfuß dorthin, sondern ich bin erst ab Bremen barfuß bis zurück zum Wanderparkplatz Schöllerhof bei Altenberg gelaufen. Aber “Barfuß nach Bremen” hört sich nun mal besser an als “Von der Wiese bei Bremen barfuß zurück zum Wanderparkplatz Schöllerhof bei Altenberg”.